Anmeldungen

  • 0 Fortbildungen
  • 0 Weiterbildungen
Zur Anmeldung

Zusätzliche Informationen

Aktuelles Fortbildungsprogramm

1. Halbjahr 2019

Sie können sich für die Veranstaltungen ab sofort online anmelden. Das Programm können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Probleme bei E-Mail-Empfang

Bitte beachten Sie, dass Empfänger von E-Mail-Diensten wie hotmail.com, outlook.de oder live.de zurzeit keine automatisch generierten Nachrichten (beispielsweise "Passwort vergessen", Anmeldebestätigung) von unserem System erhalten.

Kontakt

Martina Dorow

Martina Dorow

Tel.: 0511 39099-53
Fax: 0511 39099-66

Kontaktformular

  • Fortbildung

Wera Holthaus

Wera Holthaus

Tel.: 0511 39099-57
Fax: 0511 39099-66

Kontaktformular

  • Projektassistenz ATHINA

Antje Mahler

Antje Mahler

Tel.: 0511 39099-62
Fax: 0511 39099-66

Kontaktformular

  • Fortbildung

Petra Otto-Akrout

Petra Otto-Akrout

Tel.: 0511 39099-64
Fax: 0511 39099-66

Kontaktformular

  • Fortbildung
  • Ausbildung PKA

Sylwia Sliwinski

Sylwia Sliwinski

Tel.: 0511 39099-51
Fax: 0511 39099-66

Kontaktformular

  • Fortbildung
  • Freiwilliges Fortbildungszertifikat
  • Akkreditierungen von Fortbildungsveranstaltungen

Petra Voges-Barth

Petra Voges-Barth

Tel.: 0511 39099-56
Fax: 0511 39099-66

Kontaktformular

  • Ausbildung Apotheker: Kammermitgliedschaft PhiP / begleitender Unterricht
  • Fortbildung
  • EDV

Fortbildung

Veranstaltung
km

Medikationsanalyse nach BAK-Curriculum

Termin: Freitag, 15. Februar 2019
Zeit: 9.30 – 17.30 Uhr
Ort: Hannover
VA-Nr.: 20350
Punkte: 8
Referenten: Bernd Dewald, Dr. Alexander Zörner

Zielgruppe: Apotheker

Das Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse (Typ 2a) und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess.

Weitergehende pharmazeutische Kenntnisse und Fertigkeiten, wie zum Beispiel bezüglich arzneimittelbezogener Probleme, Interaktionen und Kommunikation mit Ärzten und Patienten, werden methodisch erläutert.

Nach dem Seminar wissen die Teilnehmer, welche Patienten von der Medikationsanalyse besonders profitieren, wie sie die Gesamtmedikation der Patienten erfassen, wie sie mittels systematischer Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen. Theoretische Fallbeispiele sind ebenfalls Bestandteil des Seminares.

Die Teilnahme an dieser Schulung stellt eine Qualifizierung für den Polymedikationsvertrag der AOK dar.

Die Veranstaltung ist nicht für ATHINA-Teilnehmer.