AMTS-Online-Symposium am 11. Juni
Ein Tag rund um die Arzneimitteltherapiesicherheit
Jetzt anmelden!

Mit dem bereits im November des letzten Jahres verabschiedeten VOASG werden neue pharmazeutische Dienstleistungen honorierbar. Ein zentraler Bestandteil soll die Arzneimitteltherapiesicherheit inklusive Medikationsmanagement und -analyse sein. Einen Ausblick, wie dieses gestaltet werden kann, wird das AMTS-Symposium am 11. Juni 2021 geben. Melden Sie sich jetzt online an.

ATHINA

Mehr Sicherheit für Patienten durch Medikationschecks

Arzneimitteltherapiesicherheit in Apotheken, kurz ATHINA, ist ein Projekt in Niedersachsen und eine Methode zum Medikationsmanagement. Hierbei beraten Apotheker fundiert Patienten, die mehrere Medikamente einnehmen, analysieren deren Medikation, erkennen Probleme und schlagen Verbesserungen vor.

Methode
Das System basiert auf dem in den USA schon seit Jahren eingesetzten „Brown-Bag-Review“. Hierbei bringt der Patient seine kompletten Medikamente in einer Tüte, der sogenannten Arzneimittelsicherheitstüte, mit in die Apotheke und es findet dort ein kurzes Anamnesegespräch statt. Der Apotheker sieht die Medikamente durch und überprüft

· Verfallsdaten,
· Doppelverordnungen,
· Dosierungen,
· Einnahme/Anwendung und
· Wechselwirkungen.

In dem später stattfindenden intensiven Beratungsgespräch werden mit dem Patienten die Ergebnisse dieser Prüfung besprochen. Es werden ihm Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt, um seine Einnahmetreue zu fördern und unerwünschte Arzneimittelwirkungen zukünftig zu vermeiden. Das Ganze wird dokumentiert und der Patient erhält einen aktuellen Medikationsplan zur Rücksprache mit dem Arzt.

Wenn Sie auch ATHINA-Apotheker werden möchten, finden Sie auf den folgenden Seiten weitere Informationen zu Schulungen und Terminen: