Notdienstsuche

Welche Apotheke hat Notdienst?

Symbol Apotheke  
 
 

www.apotheker-beruf-mit-zukunft.de

Karriere in der Apotheke vor Ort

Mehr Sicherheit für Patienten durch Medikationschecks

Patientengeschichten

Patienten erzählen davon, wie sie durch Krankheit in eine Krisensituation geraten sind und wie ihre Apotheker sie beraten, betreuen und begleiten.

Video: Berufe in der Apotheke

Bernhard Hoecker fragt beim Apotheken-Nachwuchs nach, was sie an ihren Apotheken-Berufen fasziniert.

Beratung von Flüchtlingen in der Apotheke

Informationen zur Gesundheit - in vielen Sprachen

Wahlradar Gesundheit

Initiative zur Bundestagswahl

Am 24.09. war Bundestagswahl. „Wahlradar Gesundheit" befragte die bis zu 1.800 Direktkandidaten der verschiedenen Parteien zu gesundheitspolitischen Themen. Die Antworten sind hier veröffentlicht.

Für das Apothekenteam

Das Fortbildungsprogramm 2018 ist da
Ab sofort online anmelden

Im neuen Fortbildungsprogramm für das 1. Halbjahr 2018 finden Apotheker, PTA und PKA mehr als 200 Veranstaltungen in 19 Städten in Niedersachsen und Bremen zu fachspezifischen Themen in der Apotheke. Zum ersten Mal in diesem Heft: ATHINA-Zertifikatsinhaber können sich anhand des AMTS-Symbols orientieren, welche Fortbildungen für ihre Rezertifizierung anrechenbar sind. Melden Sie sich gleich online an.

Meine Gesundheit – Meine Geschichte
Evelyn, 33: „Mir schmeckt das Leben auch ohne …“
Gesundheit ist das wertvollste Gut, das wir haben. Doch was bedeutet das für den Einzelnen? In „Meine Gesundheit – Meine Geschichte“ erzählen Patienten, unter anderem Evelyn, von ihrem ganz persönlichen Schicksal. Sie meistern ihre Krankheit und die damit verbundene Umstellung in ihrem Leben – und ihre Apotheke vor Ort hilft ihnen dabei. Bei Evelyn wurde Magenkrebs diagnostiziert. Kerstin Bornemann, angestellte Apothekerin für onkologische Pharmazie und Palliativpharmazie sowie Psychoonkologin der Marien-Apotheke in Göttingen, stellt Zytostatika her und betreut Evelyn bei allen Fragen rund um ihre Therapie.

pharmacon Schladming
Frühbucherpreis bis 15. Dezember

Vom 14. bis 19. Januar 2018 findet in Schladming der pharmacon Kongress zu den Schwerpunktthemen Neurologische und psychiatrische Erkrankungen statt. Bis zum 15. Dezember können Sie sich zu den günstigeren Vorverkaufskonditionen anmelden. Detaillierte Informationen zum Programm und zu der Anmeldung finden Sie auf der Kongresswebseite.

Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung in der Apotheke
Zusatzveranstaltung am 4. Dezember 2017

Gemäß den Vorgaben der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) bieten wir Ihnen aufgrund der hohen Nachfrage eine Zusatzveranstaltung zur betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung in der Apotheke an. Inhaltlicher Gegenstand der Schulung ist der Erfahrungsaustausch zur Gefährdungsbeurteilung und zur bedarfsorientierten Betreuung sicherer Umgang mit Gefahr- und Biostoffen, Unterweisung als Baustein des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie ein Update zu aktuellen Regelungen sein.

Rezepturmesse 2017
Eine gelungene Veranstaltung

Mehr als 300 Apotheker und PTA kamen zur ersten Rezepturmesse der Apothekerkammer Niedersachsen am 22. Oktober in die Medizinische Hochschule Hannover und hörten sich die Fachvorträge zu Magistralrezepturen und zur Prüfung von Ausgangsstoffen an. Im Anschluss daran nahmen sie an Workshops zur Tropfen- und Kapselherstellung, Waagen, therapeutische Grundlagen und Hygienemanagement teil. In den Vortragspausen tauschten sie sich in der Fachmesse mit den Anbietern über die neuesten Produkte aus.

Entlassrezept
Neue Regelungen seit 1. Dezember

Seit dem 1. Oktober 2017 können Klinikärzte ihren Patienten bei deren Entlassung aus dem Krankenhaus unter anderem ein Rezept über Arzneimittel sowie Verband-, Heil- und Hilfsmittel bis zu sieben Tagen verordnen und mitgeben. Das Entlassrezept kann in der öffentlichen Apotheke eingelöst werden.

Was muss beim Entlassmanagement beachtet werden:

weiter

Patienteninformation
Merkhilfe für den Medikationsplan

Die ABDA hat eine Merkhilfe erstellt, um Patienten kompakt und einfach die Vorteile des Medikationsplans zu erklären und Tipps zum Umgang mit dem Plan zu geben. Apotheker können das folgende Merkblatt ausdrucken und an ihre Patienten weitergeben.

Patienteninformation
„Wir schauen genau hin – damit Ihre Arzneimittel sicher sind“

Apotheken tragen auf vielfältige Weise zur Arzneimittelsicherheit bei. Die ABDA hat ein Informationsblatt entwickelt, um Patienten über diese Leistungen in ihrer Apotheke vor Ort zu informieren. Die Vorlage finden Sie im internen Bereich unter dem Stichwort "Öffentlichkeitsarbeit".

Merkblatt für das Apothekenteam
Wohin mit alten Arzneimitteln?

Alt-Arzneimittel werden über den ganz normalen Hausmüll entsorgt. Das ist der sicherste Weg, denn die Medikamente werden in Müllverbrennungsanlagen verbrannt. Apotheken können ihren Kunden als Service anbieten, Altarzneimittel anzunehmen. Verpflichtet sind sie dazu nicht.

Journalistenpreis
Apothekerstiftung Westfalen-Lippe
Bis 31. Januar 2018 bewerben

Die Apothekerstiftung Westfalen-Lippe würdigt journalistische Beiträge, die sich differenziert mit der Apotheke und ihrer Rolle und Funktion in der Gesellschaft auseinanderzusetzen. Der Journalistenpreis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert. Teilnehmen können fest angestellte und freie Journalisten, Redakteure und Autoren sowie Einzelpersonen oder ein Redaktionsteam. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2018. Detaillierte Informationen zu dem Preis finden Sie auf der Webseite der Apothekerstiftung.

Für die Presse

Schnelle Hilfe gegen Kopfschmerzen
Nebenwirkungen von ASS beachten

Hannover, 09.11.2017 – Wenn der Kopf dröhnt und hämmert, verlässt man sich zur Linderung dieser Beschwerden gern auf die Wirkung von Acetylsalicylsäure, kurz ASS. Geht es um Kopfschmerzen, gilt ASS in einer Dosierung von 500 Milligramm als altbewährtes Schmerzmittel. Anders als andere Mittel wirkt ASS nicht nur schmerzstillend und entzündungshemmend, sondern verdünnt bereits bei geringen Dosierungen zusätzlich auch das Blut, weiß die Apothekerkammer Niedersachen.

Zahl der Antibiotika-Verordnungen in Deutschland bleibt konstant niedrig
Berlin, 17. November 2017 – Die öffentlichen Apotheken gaben 2016 vergleichbar häufig Antibiotika wie in den Vorjahren ab. Es waren rund 12,6 definierte Tagesdosen pro 1000 Versicherte und Tag (dose per 1000 inhabitants per day, DID) an oralen Antibiotika zu...