Notdienstsuche

Welche Apotheke hat Notdienst?

Symbol Apotheke  
 
 

www.apotheker-beruf-mit-zukunft.de

Karriere in der Apotheke vor Ort

Mehr Sicherheit für Patienten durch Medikationschecks

Patientengeschichten

Patienten erzählen davon, wie sie durch Krankheit in eine Krisensituation geraten sind und wie ihre Apotheker sie beraten, betreuen und begleiten.

Video: Berufe in der Apotheke

Bernhard Hoecker fragt beim Apotheken-Nachwuchs nach, was sie an ihren Apotheken-Berufen fasziniert.

WEWS Termine

Beratung von Flüchtlingen in der Apotheke

Informationen zur Gesundheit - in vielen Sprachen

Für das Apothekenteam

Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Das neue Datenschutzrecht (DS-GVO) gilt ab dem 25. Mai 2018.

Informationen und DS-GVO-konforme Mustervorlagen für Apotheken finden Sie im internen (passwortgeschützten) Bereich (unter "D", "DS-GVO). 

NEU: Checkliste: Was müssen Sie in Ihrer Apotheke jetzt umsetzen?
(Stand: 19.04.2018)
 

Hier geht es weiter zum Login.

Bestellfrist bis 19. April (Donnerstag) verlängert!

Imagekampagne „Einfach unverzichtbar“

Die neuen Plakatmotive der Imagekampagne, die im Mai startet, beschreiben das, was Apotheken vor Ort leisten, weiterhin aus der Sicht der Patienten. Bis zum 19. April können Sie kostenfrei unter anderem zwei neue Plakatmotive mit dem Claim "Einfach unverzichtbar" bestellen.

Hier geht es direkt weiter zur Bestell-Webseite: apothekenkampagne.de.
Jetzt mit Ihrer Apotheke anmelden und mitmachen!

Mitteilungen 2-2018
Imagekampagne #unverzichtbar:
»Einfach unverzichtbar«. Die Apotheke vor Ort ist nicht nur nah am Patienten, sie ist schlicht unverzichtbar für die wohnortnahe Gesundheitsversorgung. Die neuen Plakatmotive der Imagekampagne beschreiben, was Apotheken vor Ort leisten.
Bestellen Sie Ihre Plakate noch bis zum 19. April unter  www.apothekenkampagne.de.
Außerdem in dieser Ausgabe: Die Datenschutz-Grundverordnung schreibt ein Verarbeitungsverzeichnis vor. Und wer mit einem externen Dienstleister zusammenarbeitet muss einen Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung abschließen. Wie das geht, lesen Sie im Heft.

securPharm
FAQ und Checkliste

Ab dem 9. Februar 2019 muss jede Apotheke an das sogenannte „securPharm-System“ angeschlossen sein. Im passwortgeschützten Mitgliederbereich finden unter dem Stichwort "securPharm" eine FAQ-Sammlung und eine Checkliste, die Ihnen die Umsetzung in der Apotheker erleichtern soll.

Pharmako-botanische Exkursion in die Wernershöhe bei Wrisbergholzen
Melden Sie sich an.

Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe. Am 30. Mai können Sie wieder gemeinsam mit Dr. Michael Mainka und Winfried Buthe auf Entdeckungstour im Naturschutzgebiet Wernershöhe gehen. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Ausflug finden Sie in unserer Rubrik Termine. (Achtung: Diese Exkursion findet im Mai statt. Nicht im Juni, wie in den "Mitteilungen" angegeben!)

Notfallkontrazeptiva
BAK-Handlungsempfehlung aktualisiert

Die Bundesapothekerkammer hat die Handlungsempfehlungen zu Notfallkontrazeptiva in der Selbstmedikation aktualisiert. Sie berücksichtigen vor allem die Anmerkungen von pro familia, Gynäkologenverbänden, dem BfArM sowie des BMG. Das Curriculum blieb unverändert. Die Dateien mit Stand vom 28.02.2018 sind nun auf der Webseite der ABDA verfügbar (Leitlinien und Arbeitshilfen > Selbstmedikation > Notfallkontrazeptiva: Handlungsempfehlung der BAK).

Neuregelung seit dem 13. Januar
Keine Gebühren mehr bei Zahlung mit Kreditkarte

Händlern ist es nach § 270a BGB verboten, für die gängigsten Zahlungsmöglichkeiten zusätzliche Gebühren vom Verbraucher zu verlangen. Mit dieser Regelung, die seit dem 13.01. in Kraft getreten ist, will der Gesetzgeber sicherstellen, dass Verbraucher beim Kauf von Waren sowie bei der Bezahlung von Dienstleistungen nicht mit zusätzlichen Kosten belastet werden. Für gängige bargeldlose Zahlungsmittel wie Überweisung, Lastschrift, PayPal, Visa und Mastercard dürfen keine zusätzlichen Entgelte verlangt werden.

pharmacon Meran – Jetzt anmelden
Pharmazeutische Vorträge auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand

Vom 27. Mai bis 1. Juni 2018 findet in Meran der pharmacon Kongress zu den Schwerpunktthemen Autoimmunerkrankungen, Atemwegserkrankungen und der Leber als zentralem Organ im Intermediärstoffwechsel statt. Bis zum 27. April können Sie sich zu den günstigeren Vorverkaufskonditionen anmelden. Aus Niedersachsen wird der Apotheker Kai Girwert zum Thema "Patientenberatung Multiple Sklerose" referieren. Detaillierte Informationen zum Programm und zu der Anmeldung finden Sie auf der Kongresswebseite oder im folgenden Flyer.

Leitlinien der BAK zur Qualitätssicherung aktualisiert
Opiodsubstitution

Die Leitlinie zur Herstellung und Abgabe der Betäubungsmittel zur Opioidsubstitution mit dem dazugehörigen Kommentar und den Arbeitshilfen sind von der BAK aktualisiert worden und können unter www.abda.de heruntergeladen werden.

Meine Gesundheit – Meine Geschichte
Evelyn, 33: „Mir schmeckt das Leben auch ohne …“
Gesundheit ist das wertvollste Gut, das wir haben. Doch was bedeutet das für den Einzelnen? In „Meine Gesundheit – Meine Geschichte“ erzählen Patienten, unter anderem Evelyn, von ihrem ganz persönlichen Schicksal. Sie meistern ihre Krankheit und die damit verbundene Umstellung in ihrem Leben – und ihre Apotheke vor Ort hilft ihnen dabei. Bei Evelyn wurde Magenkrebs diagnostiziert. Kerstin Bornemann, angestellte Apothekerin für onkologische Pharmazie und Palliativpharmazie sowie Psychoonkologin der Marien-Apotheke in Göttingen, stellt Zytostatika her und betreut Evelyn bei allen Fragen rund um ihre Therapie.

Patienteninformation
Merkhilfe für den Medikationsplan

Die ABDA hat eine Merkhilfe erstellt, um Patienten kompakt und einfach die Vorteile des Medikationsplans zu erklären und Tipps zum Umgang mit dem Plan zu geben. Apotheker können das folgende Merkblatt ausdrucken und an ihre Patienten weitergeben.

Patienteninformation
„Wir schauen genau hin – damit Ihre Arzneimittel sicher sind“

Apotheken tragen auf vielfältige Weise zur Arzneimittelsicherheit bei. Die ABDA hat ein Informationsblatt entwickelt, um Patienten über diese Leistungen in ihrer Apotheke vor Ort zu informieren. Die Vorlage finden Sie im internen Bereich unter dem Stichwort "Öffentlichkeitsarbeit".

Für die Presse

Sackgasse auf dem Weg zur Sommerfigur
Diätmythos Abführmittel

Hannover, 24.04.2018 – Von allen verschreibungsfreien Arzneimitteln werden Abführmittel, die gegen Verstopfungen angewendet werden, besonders häufig für eine Diät missbraucht. Angeblich helfen Abführ-Tees, -Dragees oder -Säfte, um unliebsame Fettpölsterchen schnell zu reduzieren. Doch die Apothekerkammer Niedersachsen räumt mit diesem Diätmythos auf und warnt vor der missbräuchlichen Anwendung von Abführmitteln.

Neue Arzneimittel-Festbeträge ab 1. April: Höhere Zuzahlungen für Millionen Patienten möglich
Berlin, 28. März 2018 – Von den mehr als 70 Millionen gesetzlich krankenversicherten Menschen in Deutschland müssen ab 1. April viele mit einem Anstieg der gesetzlichen Zuzahlungen zu rezeptpflichtigen Arzneimitteln rechnen. ...