Für das Apothekenteam

Jetzt auch als Web-Seminar
Die Pille danach – Notfallkontrazeptiva, Information und Beratung

Rund 1.800 Apotheker und PTA aus Niedersachsen und Bremen haben im März an der kostenlosen Sonderfortbildung zum Thema Notfallkontrazeptiva teilgenommen. Für alle, die nicht an dieser Fortbildung teilnehmen konnten und die sich bequem von zu Hause aus fortbilden möchten, bietet die Apothekerkammer ein aufgezeichnetes Web-Seminar an. Eine Anmeldung zu diesem Seminar ist nicht erforderlich! Sie finden die Aufzeichnung des Seminars ab sofort im internen Bereich unter Fortbildung > Skripte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort für den internen Bereich an.

  • Abgabe von Notfallkontrazeptiva („Pille danach“) in der Selbstmedikation. Checkliste der BAK

Skripte:

Neue Herstellungsmethode des DAC/NRF
Hydrocortison-Kapseln 1 mg zur pädiatrischen Anwendung

Das DAC/NRF hat eine spezifische Herstellungsanweisung für niedrig dosierte Hydrocortison-Kapseln zur pädiatrischen Anwendung entwickelt. Weitere Informationen finden Sie im internen Bereich unter dem Stichwort DAC-NRF-Herstellungsanweisung Hydrocortison-Kapseln 1 mg.

Meldestatistik 2014
Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker
Die AMK hat ihre Meldestatistik für das Jahr 2014 herausgegeben. Im vergangenen Jahr sind 1.079 Berichte mit Verdacht auf Qualitätsmängel bzw. unerwünschte Wirkungen von niedersächsischen Apotheken gemeldet worden. Diese Meldungen leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit von Arzneimitteln und Medizinprodukten und damit zum Patientenschutz. Verdachtsfälle sollen möglichst vollständig dokumentiert und vorzugsweise mittels Online-Formular an die AMK gesendet werden.
Die genauen Zahlen und Fakten zur aktuellen Statistik sowie weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der AMK.

Ausschreibung für Kongress-Stipendien
Förderinitiative Pharmazeutische Betreuung e. V.

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich Pharmazeutische Betreuung vergibt die Förderinitiative Pharmazeutische Betreuung e. V. Stipendien für eine Teilnahme am Kongress des Weltapothekerverbandes Fédération Internationale Pharmaceutique, der vom 29.09. bis 03.10.2015 stattfindet. Bis zum 10.04.2015 können Sie sich bewerben.

Anrechenbarkeit von Fortbildungen
Weiterbildung Gebiet Allgemeinpharmazie

Aufgrund erhöhter Anfragen zur Anrechenbarkeit von Fort- und Weiterbildungen auf dem Gebiet Allgemeinpharmazie, insbesondere bei Teilnahme an ATHINA, hat die Kammer eine Übersicht von den zu berücksichtigenden Veranstaltungen zusammengestellt.

Seit dem 5. März Kinospots mit Bernhard Hoëcker
Schauen Sie doch mal rein.

Zum Auftakt der Kampagne in diesem Jahr sind seit dem 5. März bundesweit vier Kinospots zu sehen, in denen der Comedian Bernhard Hoëcker und die Apothekerin Daniela von Nida die individuelle Beratung in der Apotheke vor Ort mit einem Augenzwinkern thematisieren. In unserer Videogalerie können Sie sich die Spots "Offline" und "Zuviel" anschauen.

„Apotheke 2030“
Perspektiven zur pharmazeutischen Versorgung in Deutschland

Im September 2014 verabschiedete der Deutsche Apothekertag in München mit großer Mehrheit das Perspektivpapier „Apotheke 2030“. Es ist das Ergebnis einer längeren basisdemokratischen berufsständischen Debatte und enthält eine Vision, von der sich Strategien und Ziele ableiten lassen.

Mit dem Perspektivpapier sind die Weichen für die künftige Arbeit in den Apotheken gestellt.

Für die Presse

Presse-Information
Hormonhaushalt in Balance bringen
Apotheker geben Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Hannover, 03. März 2015 – Jeder Zweite kennt das Phänomen: Der lang ersehnte Frühling ist da, aber man fühlt sich schlapp und antriebslos. In der Übergangszeit vom Winter zum Frühling klagen viele über Symptome wie Kopfschmerzen, Blutdruckschwankungen, Wetterfühligkeit, Verdauungsstörungen oder Müdigkeit. Die Apothekerkammer Niedersachsen gibt wertvolle Tipps, besser mit den Folgen der Frühjahrsmüdigkeit umzugehen.

Heuschnupfen und Erkältung mit unterschiedlichen Nasensprays behandeln
26. März 2015 - Im Frühling plagt Schnupfen viele Menschen. Betroffenen ist nicht immer klar, ob eine Allergie oder eine Erkältung die Ursache ist. „Wer ein Nasenspray braucht, sollte sich bei der Auswahl in der Apotheke beraten lassen“, sagt Gabriele...