Notdienstsuche

Welche Apotheke hat Notdienst?

Symbol Apotheke  
 
 

Für das Apothekenteam

Mitteilungen 2-2017
Arzneimittel und Fahrtüchtigkeit

Wer unter Medikamenteneinfluss Auto fährt, dem kann eine Bestrafung wegen Trunkenheit am Steuer drohen. Denn nicht nur Alkohol und Drogen sind am Steuer verboten, sondern auch Arzneien, die die Fahrtauglichkeit so behindern, dass Fahrfehler und körperliche Ausfallerscheinungen auftreten. Außerdem in dieser Ausgabe: Eine Apothekerin aus Braunschweig engagiert sich bei Apotheker ohne Grenzen und berichtet von ihren Erfahrungen in einer argentinischen Slum-Apotheke.

pharmacon Meran
Frühbucherpreis bis 21.04.

Vom 21. Mai bis 26. Mai 2017 findet in Meran der pharmacon Kongress zu den Schwerpunktthemen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gastrointestinaltrakt und Tumortherapie statt. Bis zum 21. April können Sie sich zu den günstigeren Vorverkaufskonditionen anmelden.

Pharmako-botanische Exkursion im Haseder Busch
Melden Sie sich an.

Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe. Am 26. April können Sie wieder gemeinsam mit Dr. Michael Mainka und Winfried Buthe auf Entdeckungstour im Naturschutzgebiet Haseder Busch gehen. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Ausflug finden Sie in unserer Rubrik Termine.

Rx-Versandhandelsverbot vor der Bundestagswahl nicht mehr umsetzbar
Der Koalitionsausschuss hat sich in seiner Sitzung vom 29. März nicht auf ein Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln einigen können. Es muss deshalb wegen der zu beachtenden Fristen, insbesondere im sogenannten Notifizierungsverfahren, davon ausgegangen werden, dass der Gesetzesentwurf in dieser Legislaturperiode nicht mehr realisiert wird.

„Cannabisgesetz“ in Kraft
BAK. Information für Apotheker

Das „Cannabisgesetz“, nach dem schwer kranken Patienten Cannabis auf Rezept verordnet werden darf, ist am 10. März in Kraft getreten. Die BAK hat für Apotheker eine FAQ-Sammlung zu den Neuerungen des Gesetzes erarbeitet. Sie beantwortet Fragen zur Umsetzung in der Praxis, insbesondere auch zu der korrekten Verordnung von Cannabisblüten und Cannabinoid-haltigen Betäubungsmitteln sowie deren Herstellung als Rezepturarzneimittel in der Apotheke. Die Information können Sie im geschützten Bereich auf der Webseite der ABDA unter der Rubrik Info-Projekte herunterladen.

Notfall-und Katastrophenpharmazie
Zur Arbeit des Apothekers in der internationalen Katastrophenhilfe

Die Arbeitsgemeinschaft KatPharm der DPhG lädt in Kooperation mit der Bundeswehrapotheke Quakenbrück am 31. Mai zur Fortbildungsveranstaltung ein. Dr. Carina Vetye-Maler stellt die Arbeit des Apothekers in der internationalen Hilfe näher vor und berichtet aus ihrer langjährigen Erfahrung in Einsatzgebieten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Rubrik Termine.

Merkblatt für das Apothekenteam
Wohin mit alten Arzneimitteln?

Alt-Arzneimittel werden über den ganz normalen Hausmüll entsorgt. Das ist der sicherste Weg, denn die Medikamente werden in Müllverbrennungsanlagen verbrannt. Apotheken können ihren Kunden als Service anbieten, Altarzneimittel anzunehmen. Verpflichtet sind sie dazu nicht.

Bekanntmachung des BMVI
Arzneimittelversorgung von Seeschiffen unter deutscher Flagge

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gibt bekannt, dass sich die  medizinischen Anforderungen in der Seeschifffahrt (Stand der medizinischen Erkenntnisse) geändert haben. Die ab sofort gültigen Änderungen können den folgenden Dateien entnommen werden.

weiter

Für Patienten
ABDA-Merkhilfe für den Medikationsplan

Gesetzlich versicherte Patienten, die mindestens drei Arzneimittel einnehmen, haben einen Anspruch auf einen Medikationsplan. Die ABDA hat zu diesem Zweck eine Merkhilfe erstellt. Sie richtet sich konkret an Patienten und erklärt kompakt und einfach die Vorteile des Medikationsplans. Die Patienten bekommen außerdem konkrete Handlungsanweisungen, wie sie mit ihrem künftigen Medikationsplan umgehen sollen. Apotheker können das folgende Merkblatt ausdrucken und an ihre Patienten weitergeben.

Imagekampagne
WIR SIND ... nachwuchsinteressiert.

Ob Apotheker, PTA oder PKA – Die Berufe in der Apotheke sind spannend, vielfältig und zukunftssicher. Informieren Sie junge Menschen in Ihrer Apotheke über die verschiedenen Ausbildungswege und Berufsperspektiven. Im Download-Bereich auf www.apothekenkampagne.de stehen Ihnen dafür Materialien zur Nachwuchs-Gewinnung zur Verfügung.

Für die Presse

Formula-Diäten mit Ernährungsumstellung kombinieren
Gewichtszunahme nach einer Diät vermeiden

Hannover, den 10.04.2017 – Spätestens die ersten Sonnenstrahlen und die steigenden Temperaturen rufen den Wunsch auf den Plan, ein paar Kilo abzuspecken. Während dies mit körperlicher Tätigkeit in der Regel einige Zeit in Anspruch nimmt, versprechen sogenannte Formula-Diäten sichtbaren Gewichtsverlust in kurzer Zeit. Doch wenn die Ernährung nicht gleichzeitig umgestellt wird, droht ein Jojo-Effekt, weiß die Apothekerkammer Niedersachsen. Wer nachhaltig abnehmen will, sollte sich in der Apotheke vor Ort beraten lassen.

9. Niedersächsischer Apothekertag in Celle
Wie Medikamente sicher wirken

Hannover, 04.04.2017 – Viele Krankheiten können mit Medikamenten gut behandelt werden. Wie Arzneimittel dabei richtig eingesetzt werden, warum das Alter des Patienten eine große Rolle spielt und welche Arzneimittel neu auf dem Markt sind, stellen die Referenten auf dem 9. Niedersächsischen Apothekertag am 13. und 14. Mai 2017 in Celle vor. Wirtschaftliche, rechtliche und berufspolitische Vorträge ergänzen traditionell das Programm, das ganz unter dem Motto „Wissen. Impulse. Dialog“ steht, und verknüpfen es zu einer umfassenden Fortbildung für Arzneimittelfachleute.

Steuererklärung 2016: Arzneimittelausgaben durch Zuzahlungsquittungen und Grüne Rezepte belegen
Berlin, 19. April 2017 – Gesundheitskosten wie Arzneimittelausgaben können Steuern sparen helfen. Bei der Steuererklärung dürfen sie im jeweiligen Einzelfall als „Außergewöhnliche Belastungen“ geltend gemacht werden, um das zu besteuernde Jahreseinkommen zu reduzieren. ...