Für das Apothekenteam

Patientenflyer
„7 Tipps für den richtigen Umgang mit Antibiotika“

Die Entwicklung von Antibiotika-Resistenzen ist ein weltweites Problem. Inzwischen müssen immer häufiger Reserveantibiotika eingesetzt werden, weil Standardsubstanzen nicht ausreichend wirken. Vermehrt werden Patienten mit resistenten Bakterien infiziert, bei denen die klassischen Antibiotika nicht mehr wirken. Durch eine verantwortungsvolle Anwendung von Antibiotika können Resistenzen vermieden werden.

Zum richtigen Umgang mit Antibiotika besteht großer Aufklärungsbedarf durch die Apotheken. Nutzen Sie zur Information Ihrer Patienten den von der ABDA erstellten Patientenflyer.

Weitere Informationen zum Umgang mit Antibiotika sowie eine Druckdatei des Flyers finden Sie hier.

Das neue Fortbildungsprogramm ist da.
Melden Sie sich gleich an.

Auch im kommenden Fortbildungshalbjahr können wir Ihnen wieder eine breite Auswahl an Veranstaltungen und Themen anbieten. Die Veranstaltungspalette reicht von wissenschaftlich geprägten Vorträgen bis hin zu praxisrelevanten Seminaren. Ein Highlight ist der Niedersächsische Apothekertag, der vom 20. bis 21. Juni in Stade stattfindet. Seien Sie dabei und melden Sie sich gleich an.

 

Niedersächsischer Gesundheitspreis 2014
Präsidentin überreicht Preis

Zum ersten Mal hat sich die Apothekerkammer Niedersachsen als Kooperationspartner bei der Vergabe des Niedersächsischen Gesundheitspreises beteiligt. Die besten Projekte wurden am 5. November ausgezeichnet. Magdalene Linz überreichte in der Kategorie „Mehr Sicherheit für Patientinnen und Patienten“ den Gesundheitspreis an das Evangelische Krankenhaus Göttingen-Weende mit dem Projekt „Einführung einer Sicherheitskultur“. Insgesamt wurden 63 Bewerbungen für drei Kategorien eingereicht.

Bildnachweis: Tom Figiel

Deutscher Apothekertag 2014
Beschlüsse der Hauptversammlung

Eine Zusammenstellung über die in München behandelten Anträge und der entsprechenden Beschlussfassungen finden Sie im internen Bereich unter dem Stichwort Deutscher Apothekertag 2014.

„Apotheke 2030“
Delegierte haben das Perspektivpapier verabschiedet

Mit großer Mehrheit hat der Deutsche Apothekertag in München im September 2014 das Perspektivpapier „Apotheke 2030“ verabschiedet. Die rund 300 Delegierten der Hauptversammlung der Apothekerinnen und Apotheker bestätigten damit das Ergebnis eines über zwölf Monate angelegten basisdemokratischen Diskussionsprozesses, an dem sich tausende Apotheker aus ganz Deutschland beteiligt hatten.

Aktuelle Termine
Auf einen Blick
Hier finden Apotheker, PTA, PKA oder andere Interessierte einen Überblick über aktuelle Termine in Niedersachsen – z. B. die nächste Versammlung der Bezirksapotheker oder die Vorträge der Regionalgruppen der DPhG.

Für die Presse

Presse-Information
Der Apotheker als Begleiter
Was Pharmazeuten in der Palliativversorgung leisten

Hannover, 12.11.2014 – Apotheker haben in der Palliativbetreuung eine wichtige Rolle: Sie organisieren kurzfristig und sehr flexibel die Versorgung des Patienten mit Medikamenten, Hilfsmitteln und Pflegepräparaten, sie stellen Individualrezepturen her und kontrollieren die Einhaltung der Vorschriften zur Lagerung von Betäubungsmitteln.

Diskussion um die ‚Pille danach“: Apotheker gewährleisten größtmögliche Arzneimittelsicherheit
Berlin, 25. November 2014 - Die ‚Pille danach‘ mit dem Wirkstoff Ulipristal könnte bald rezeptfrei in deutschen Apotheken erhältlich sein. Die Europäische Zulassungsbehörde EMA hat sich am vergangenen Freitag dafür ausgesprochen, dass Frauen dieses ...