Wechsel in der Geschäftsführung

Leiter der Weiterbildung wird pharmazeutischer Geschäftsführer

Hannover, 26.06.2019 – Dr. Lukas Kaminski (39) übernimmt zum 1. August 2019 die Position des pharmazeutischen Geschäftsführers. Zusammen mit der juristischen Geschäftsführerin Dr. Marion Eickhoff wird er die Geschäftsstelle der Apothekerkammer Niedersachsen leiten.

Der Fachapotheker für Pharmazeutische Analytik ist ein bekanntes Gesicht. Dr. Kaminski ist seit 2012 für die Kammer tätig und leitete bisher die Aus- und Weiterbildung sowie den Bereich Qualitätssicherung.

Er studierte an der Technischen Universität in Braunschweig und erhielt im Jahr 2007 die Approbation. Seiner Alma Mater blieb Dr. Kaminski auch nach dem Studium treu: der Pharmazeut war dort rund dreieinhalb Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig und hat 2011 promoviert. Im Anschluss an seine Promotion folgte eine wissenschaftliche Tätigkeit als Postdoc. In dieser Zeit arbeitete er zudem in einer öffentlichen Apotheke.

„Die Geschäftsstelle der Kammer hat ein großes Spektrum an Aufgaben. Sie sichert beispielsweise die Qualität des Apothekerberufs durch durchgeführte Fort- und Weiterbildungen und steht den Kollegen für die vielfältigen Fragen des Berufsalltags unterstützend zur Seite. Darüber hinaus nimmt sie eine große Bandbreite staatlich delegierter Aufgaben wahr. Nicht zuletzt hat die Kammer die Verantwortung für den beruflichen Nachwuchs der Apotheker, von der Mitwirkung bei ihrer Ausbildung und Prüfung bis hin zur Erteilung der Approbation. Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Kaminski einen qualifizierten Geschäftsführer gewinnen konnten, dem die vielfältigen Aufgaben und Strukturen der Kammer bereits bekannt sind“, sagt die neu gewählte Kammerpräsidentin Cathrin Burs.

Der Apothekerkammer Niedersachsen gehören rund 7.800 Mitglieder an. Der Apotheker ist ein fachlich unabhängiger Heilberufler. Der Gesetzgeber hat den selbstständigen Apothekern die sichere und flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln übertragen. Der Beruf erfordert ein vierjähriges Pharmaziestudium an einer Universität und ein praktisches Jahr. Dabei erwirbt der Studierende Kenntnisse in pharmazeutischer Chemie und Biologie, Technologie, Pharmakologie, Toxikologie und Klinische Pharmazie. Nach dem Staatsexamen erhält er eine Approbation. Nur mit dieser staatlichen Zulassung kann er eine öffentliche Apotheke führen. Als Spezialist für Gesundheit und Prävention berät der Apotheker seriös und unabhängig. Er begleitet den Patienten fachlich, unterstützt ihn menschlich und hilft ihm so, seine Therapie im Alltag umzusetzen.

Pressekontakt der Apothekerkammer Niedersachsen:
AzetPR
Andrea Zaszczynski
Wrangelstraße 111, 20253 Hamburg
Telefon 040 / 41 32 700, info@azetpr.com

Apothekerkammer Niedersachsen
Anja Hugenberg
An der Markuskirche 4
30163 Hannover
Telefon: 0511 39099-0
Fax:       0511 39099-36
www.apothekerkammer-nds.de

Bildnachweis: Apothekerkammer Niedersachsen